Öffentliche Beobachtung

In unserer Sternwarte finden regelmäßig Fernrohrbeobachtungen unter Anleitung erfahrener Amateur-Astronomen statt, und zwar grundsätzlich Freitag Abend (Sternbeobachtung) und an jedem zweiten Sonntag-Nachmittag (Sonnenbeobachtung).

Ausgenommen sind die Sommermonate (Juni bis August) sowie solche Abende, an denen ein zu heller Mond die Beobachtung stört.
Und natürlich muss der Himmel klar sein!

Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Wir bitten um einen Unkosten-Beitrag von 1,00 pro Erwachsenen, Kinder haben freien Eintritt.

Die Beobachtungstermine und Objekte werden regelmäßig im Veranstaltungskalender der Heidenheimer Tageszeitungen angekündigt. Außerdem gibt es  eine Telefon-Hotline  (07326-9689862) für die nächsten Termine bzw. eventuelle Absagen wegen schlechter Bedingungen.

Tag

Datum

Uhrzeit

Sonne  -18° bzw. SU

Mond

Fr

20.01.17

19:00 - 21:00

~ 18:10

0,50-

Fr

27.01.17

19:00 - 21:00

~ 18:20

0,01-

Fr

03.02.17

19:00 - 21:00

~ 19:00

0,36+

So

05.02.17

13:00 - 15:00

~ 17:10

---

Fr

17.02.17

20:00 - 22:00

~ 19:20

0,67-

So 19.02.17 14:00 - 16:00 ~17:40

---

Fr

24.02.17

20:00 - 22:00

~ 19:30

0,08-

Fr

03.03.17

20:00 - 22:00

~ 19:50

0,23+

So

05.03.17

14:00 - 16:00

~ 18:20

---

Fr

17.03.17

20:00 - 22:00

~ 20:10

0,82-

So

19.03.17

15:00 - 17:00

~ 18:40

---

Fr

24.03.17

21:00 - 23:00

~ 20:30

0,2-

Fr

31.03.17

21:00 - 23:00

~ 20:40

0,1+

So

02.04.17

15:00 - 17:00

~ 20:00

---

Fr 21.04.17 22:00 - 24:00 ~22:30

0,35-

So 23.04.17 15:00 - 17:00 ~20:30

---

Fr 28.04.17 22:00 - 24:00 ~22:50

0.03+

Fr 05.05.17 22:00 - 24:00 ~23:10

0,69+

So 07.05.17 15:00 - 17:00 ~21:00

---

Fr 19.05.17 22:00 - 24:00 ~23:30

0,51-

So 21.05.17 15:00 - 17:00 ~21:10

---

Fr 26.05.17 22:00 - 24:00 ~24:00

0,001+

Die Angabe des Sonnenunterganges ist ungefähr und meint für freitags den Zeitpunkt, bei dem die Sonne 18° unter dem Horizont steht (astronomische Dämmerung). Die Angabe für sonntags ist der Zeitpunkt, ab dem keine sinnvolle Sonnenbeobachtung mehr möglich ist, da die Sonne gerade mit dem oberen Rand unter dem Horizont verschwunden ist.
Da die Mondphase für die Beobachtbarkeit auch lichtschwacher Sterne wichtig ist, wird sie in der letzten Spalte angegeben. Zum Beispiel 0,36- bedeutet, dass 36% der Mondfläche sichtbar ist. Das Minus steht für abnehmenden Mond, das Plus für zunehmenden.

Beobachtungen durch Gruppen nach Terminabsprache unter Beachtung der Mondphase und des Wetters.

Sie finden die Sternwarte auf dem Mergelstetter Erbisberg, oberhalb der Siedlungen, kurz vor dem Schwenkschen Steinbruch, gleich neben dem Vereinsheim der Mergelstetter Gartenfreunde.
Hier gibt es eine Wegbeschreibung zum Ausdrucken und Mitnehmen.

.

zum Seitenanfang