Bilder und Vorträge zum Mondlandungs-Jubiläum

Text: Dr. Gerhart Raichle
Fotos: Helmut Heinicke
 

Samstag, 20.07.2019, war der fünfzigste Jahrestag der ersten bemannten Mondlandung. Für den Heidenheimer Astronomieverein war dies ein willkommener Anlass, diesem Jahrhundert-Ereignis eine ganztägige Veranstaltung zu widmen, die in Wort und Bild die Mondlandung selbst und allerlei Wissenswertes zu seinem Umfeld thematisierte.

Von 10:00 bis 20:00 Uhr war zu diesem Jubiläum im großen Saal des Elmar-Doch-Hauses eine Ausstellung von Bildern und Darstellungen zum Mond und dessen "Eroberung" zu sehen. Mitglieder des Astronomie-Vereins standen während der gesamten Zeit für Gespräche und Erläuterungen zur Verfügung.


Die Bilder wurden von Vereinsmitgliedern (hier: Martin Kopp-Kirsamer) den Besuchern erklärt.

Wesentliche Bestandteile der Veranstaltung waren darüber hinaus eine Reihe von Kurzvorträgen, die sich in stündlicher Abfolge mit jeweils einem Thema zu Mond und Mondflügen auseinandersetzten. Gerd Jooß berichtete über die Geschichte der Mondflüge, Dr. Reinhard Pieper erläuterte physikalische Fra-gen der Mond-Astronautik und Dr. Gerhart Raichle trug astronomische Fakten über den Mond vor. Die Erkenntnisse aus den Mondlandungen thematisierte Burkhard Schölch, und Martin Kopp-Kirsamer ging der Frage nach, welche Bedeutung der Mond für die Existenz höheren Lebens auf der Erde hat. Alle Kurzvorträge wurden von erläuternden Bild-Präsentationen begleitet, um das Verständnis für die nicht immer einfachen Sachverhalte zu unterstützen.


Dr. Gerhart Raichle erläutert die Dauer eines Monats

Der Andrang der Besucher war von der Zahl her wie meistens bei solchen Angeboten nicht sehr groß. Aber diejenigen, die kamen, waren von der Veranstaltung nach eigenem Bekunden sehr angetan und beeindruckt.